Weltweites Funkzeugnis - LRC

> Die aktuellen Lehrgangsangebote finden Sie am Ende dieser Seite <

Jeder Schiffsführer eines Fahrzeuges mit einer Funkanlage muss das entsprechende Funkbetriebszeugnis besitzen.

Mit UKW-Funkgeräten kann man von Schiff zu Schiff oder einer Revier- bzw. Küstenfunkstelle über eine Reichweite von bis zu 30 sm Kontakt aufnehmen.

Mit Funkanlagen, die im Grenz-/Kurzwellenbereich funken, kann man diese Reichweite auf mehrere 1000 sm ausbauen. Alternativ ist natürlich auch die Satellitenkommunikation möglich.

Der Funk dient nicht nur der Sicherheit, sondern auch der Information (Revierfunk, Wetter, Radarberatung) und der Kommunikation mit anderen Schiffs- bzw. Seefunkstellen (Nautische Absprachen, Nachrichten sozialer Art).

LRC - Allgemein gültiges Funkbetriebszeugnis

Allgemeines Funkbetriebszeugnis (LRC)Das Allgemein gültige Funkbetriebszeugnis (Long Range Certificate - LRC) ist ein international gültiges Funkzeugnis. Es wird benötigt, um am weltweiten Seenot- und Sicherheitsfunksystem (GMDSS) und am Sprechfunk mit UKW-, Grenz-Kurzwellen- und Satellitenfunk-Geräten auf See teilnehmen zu können.

 

Unsere Leistungen

Unsere Lehrgänge werden mit höchstens 12 Teilnehmern durchgeführt. Zum besseren Verständnis organisieren wir für Sie Besichtigungstermine in der Seenotleitstelle (DGzRS) und bei der Revierzentrale (dem "Tower" für die Wasserstraße). Wir arbeiten unterstützend mit Simulationssoftware, die allen Lehrgangsteilnehmern zur Verfügung gestellt wird. Diese beschriebenen Leistungen sind im Preis enthalten.