Sporthochseeschifferschein (SHS)

Sporthochseeschiffer-Schein (SHS)Der Sporthochseeschifferschein ist der amtliche, freiwillige, empfohlene Führerschein für Yachten mit Motor und unter Segeln in weltweiter Fahrt. Der SHS-Schein ist zum Führen von gewerblich genutzten Sportbooten mit maximal zwölf Personen Besatzung und von Traditionsschiffen mit 15 bis 25 m Rumpflänge außerhalb des Fahrgebietes des Sportseeschifferschiens vorgeschrieben. Im Gegensatz zum SSS-Schein enthält die Prüfung zum Sporthochseeschifferschein (SHS) keinen praktischen Teil mehr. Der Sportseeschifferschein ist voraussetzung für den SHS

Sportseeschifferschein (SHS) - Theorie

Sporthochseeschiffer-Schein (SHS)Unser Sporthochseeschifferschein-Kurs findet über den Winter an mehreren Tagen am Wochenende statt. Die einzelnen Module können im Paket oder einzeln gebucht werden. Auch kann der Kurs über zwei Winterhalbjahre besucht werden.

Führerscheinabbildung Sporhochseeschiffer-Schein (SHS)Details zum Sporthochseeschifferschein (SHS)

Es findet eine theoretische Prüfung statt, bei der keinerlei Fragen vorher bekannt sind. Der Prüfling kann prinzipiell aus nahezu allen Bereichen des Schifffahrtsrechts, der Navigation (mit dem Schwerpunkt astronomischer Navigation), der Wetterkunde und der Seemannschaft geprüft werden. Daher ist die Prüfung sehr umfangreich und die Vorbereitung entsprechend zeitaufwendig. Die drei Prüfungsfächer (Navigation, Schifffahrtsrecht und Wetterkunde) können in beliebiger Reihenfolge in einem Zeitraum von 24 Monaten abgelegt werden.

Arbeiten mit dem SextantenInhalt der Prüfung

Die vier einzelnen Teilprüfungen decken die Schwerpunkte Wetter, Recht, Navigation und Handhabung einer Yacht (Seemannschaft) ab. Die Seemanschaft wird in einem mündlichen Gespräch ähnlich einer praktische Prüfung abgenommen.

Terrestrische und Astronomische Navigation

Kurs- und Peilungsverwandlung, Wind- und Stromnavigation, GPS, Radarnavigation und Gezeitenberechnung (gleicher Stoff wie beim SSS).
Deviationskontrolle, Großkreisnavigation, astronomische Standlinien, Meridianbreite, Kulmination, Funktion und Arbeit mit dem Sextanten und Gestirnsbewegungen.

Schifffahrtsrecht

KVR, Seeschifffahrtsstraßenordnung, Seeunfalluntersuchung, MARPOL, GMDSS, Schiffspapiere und Schifffahrtsbehörden und SOLAS (gleicher Stoff wie bei SSS).
Verantwortung des Schiffsführers, Seerechtsübereinkommen, Piraterie und Einschleicher.

Wetterkunde

Bordseitige Auswertung von Wettermeldungen, Wolken, Nebel, Warm- und Kaltfronten, Wetterfax und wichtige Wetterregeln (Stoffgundlage aus SSS).
Tropische Wirbelstürme, Hurrikan und Zyklone, Meeresströmungen.

Zwischen den einzelnen Prüfungsteilen dürfen maximal 24 Monate liegen. Die vier Module können als Ganzes oder auch in Teilen belegt werden. Der modulare Aufbau ermöglicht es auch, den Kurs über einen Zeitraum von zwei Jahren zu belegen.

Modularer Kursaufbau

Unser SHS-Kurs erstreckt sich über 4 Module (Navigation, Seemannschaft, Wetter und Schifffahrtsrecht). Diese finden immer an den Wochenenden in zentraler Lage in Bremen statt. Sie können die Module wahlweise in einem Winter oder in zwei Winterhalbjahren besuchen.

Die Highlights

Nach unserer Meinung soll der Sporthochseeschifferschein nicht nur zur Prüfungsreife führen sondern auch Spaß machen und den Einblick über den Tellerrand der Sportschifffahrt gewähren. Daher bieten wir im Rahmen der SHS-Ausbildung ein interessantes Besichtigungsprogramm an und laden uns Experten und externe Referenten ein.

Wir laden uns folgende Experten und Referenten ein:

  • Meteorologe vom Deutschen Wetterdienst (Wetterkunde)
     
  • Wir bieten im Rahmen der Ausbildung:

  • Besuch eines Planetariums
  • Besuch einer Revierzentrale
  • Besuch des MRCC der DGzRS (die Seenotretter)
  • Besuch eines Schiffssimulators

Anmeldung zum LehrgangAnmeldung

Wenn Sie sich verbindlich anmelden wollen oder sich unverbindlich auf die Teilnehmerliste setzen lassen möchten, nutzen Sie unsere Online-Anmeldung

Fragen?

Wir haben eine Seite zum Thema: Welcher Schein ist der richtige? zusammengestellt. Nutzen Sie unsere Sportbootführerschein-Beratung.

Wir freuen uns auch über Ihren Anruf oder Ihre E-Mail:

Telefon: 0421 4989795
E-Mail: kontakt@bootsausbildung.com